CSS

CSS dient zum Stylen von Elementen.

Text kürzen: text-overflow
.truncate{
    text-overflow: ellipsis;
    overflow: hidden;
    white-space: nowrap;
}

Mit text-overflow kann ein zu langer Text gekürzt werden. Diese Methode funktioniert allerdings nur mit einer Zeile, dafür ist sie sehr performant.

Um einen Text zu kürzen müss das Element diese Eigenschaften haben. 
overflow:hidden - Damit versteckt ihr den überlaufenden Text
white-space: nowrap - Das Umbrechen der Texte wird hiermit verhindert

Und zum Schluss kommt text-overflow: ellipsis. Damit wird der überstehende Text als Punkte symbolisiert.

Ohne
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna.
Mit
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna.
Breakpoints
@media screen and (min-width: 781px) {
    /* Window greater than 781px */
    body { color: blue; }
}

@media screen and (max-width: 780px) {
    /* Window smaler than 780px */
    body { color: green; }
}

@media screen and (min-width: 320px) and (max-width: 768px) {
    /* Window greater than 320px and smaller than 768px */
    body { color: black; }
}

Mit Breakpoints kann man das Design einer Webseite unter Berührung definierter Regeln, ändern. Diese Regeln können sein, das sich das Design bei einer Fenstergröße unter 780px anders verhalten soll, als dadrüber. 

Mit min-width definiert man das Verhalten bei Fenstern die Größer sind als der angegebene Wert. Mit max-width definiert man das Verhalten bei Ferstern die kleiner sind als der angegebene Wert. Es ist auch möglich ein min- und max-Wert anzugeben. So gelten die Regeln nur in diesem Bereich.

Hintergrundbild einpassen: background-size
bg-image1 {
    background-image: url(bild.jpg);
    background-repeat: no-repeat;
    background-position: center;
    background-size: cover;
}

.bg-image2{
	background-image: url(bild.jpg);
    background-repeat: no-repeat;
    background-position: center;
    background-size: contain;
}

.bg-image3{
	background-image: url(bild.jpg);
    background-repeat: no-repeat;
    background-position: center;
    background-size: 150px 50px;
}

Mit background-size kann man die Größe eines Hintergrundbildes festlegen. Die Größe kann durch Pixel- (px) oder Prozentwerte (%) gesetzt werden. Über contain wird das Bild automatisch nach der längsten Kante eingepasst und mit cover füllt es das Element immer vollständig aus. Generell wird das Bild immer unter Berücksichtigung des Seitenverhältnisses eingepasst, außer es soll verzert werden. Das ist nur möglich wenn die Werte als Pixel- bzw. Prozentwerte angageben werden. Statt einer Zahl trägt man zwei Zahlen ein, dabei steht der erste Wert für die X-achse und der zweite für die Y-achse - "background-size: 150px 50px". Dadurch wir das Bild auf 150px in der Breite und 50px in der Höhe gesetzt.

Einpassung: Ohne
Einpassung: 80%
Einpassung: contain
Einpassung: cover
Einpassung: 150px 50px
Browser spezifische Styles aufheben: Reset CSS
html, body, div, span, applet, object, iframe,
h1, h2, h3, h4, h5, h6, p, blockquote, pre,
a, abbr, acronym, address, big, cite, code,
del, dfn, em, img, ins, kbd, q, s, samp,
small, strike, strong, sub, sup, tt, var,
b, u, i, center,
dl, dt, dd, ol, ul, li,
fieldset, form, label, legend,
table, caption, tbody, tfoot, thead, tr, th, td,
article, aside, canvas, details, embed,
figure, figcaption, footer, header, hgroup,
menu, nav, output, ruby, section, summary,
time, mark, audio, video {
    margin: 0;
    padding: 0;
    border: 0;
    font-size: 100%;
    font: inherit;
    vertical-align: baseline;
}
article, aside, details, figcaption, figure,
footer, header, hgroup, menu, nav, section {
    display: block;
}
body {
    line-height: 1;
}
ol, ul {
    list-style: none;
}
blockquote, q {
    quotes: none;
}
:focus {
    outline: 0;
}

Diesen Code solltet ihr alls erstes in euren CSS Datei kopieren, da er alle vordefinierten Style des Browsers zurücksetzt bzw. aufhebt.

Vertikales CSS Flyout Menü

Ein Vertikales Css Flyout Menü, welches sich seitlich entfaltet
Zum Tutorial

Horizontales CSS Flyout Menü

Bei Überfahren einer Rubrik erscheinen die Unterkategorien. Ein simples aber dennoch sehenswertes Menü
Zum Tutorial

Id und Class
#div_layer {

}
.class_layer {

}

Mit Id und Class kann man sogenannte Container erstellen. Angesprochen wird der Id Container mit einem # und der Class Container mit einem Punkt ".". Das ist aber noch nicht der einzige unterschied, Id Container darf man nur einmal Pro Seite verwenden wo hingegen Class Container beliebig oft werwendet werden dürfen. In beiden fällen wird der Inhalt wie in einer einfachen Tabelle dargestellt.

Hintergrundbild einfügen: background-image
body {
    background-image: url(bild.jpg);
    background-repeat: repeat-x;
}

Mit diesem Code wird ein Bild im Body dargestellt welches sich Horizontal so lange wiederholt bis der Seiten- bzw. Bildschirmrand erreicht wurde. Mit background-repeat:repeat-y wird das Bild vertikal wiederholt. background-repeat:no-repeat verhindert die Wiederholung.

CSS links
a:link {
    color:#CCCCCC;
    text-decoration:none
}

a:visited {
    color:#000000;
    text-decoration:none
}

a:hover {
    color:#ffffff;
    text-decoration:none
}

a:active {
    color:#CCCCCC;
    text-decoration:none
}

Als A sind alle Hyperlinks auf der Seite gemeint.
A:link {color:#CCCCCC } Alle Links werden grau
A:visited {color:#000000 } Bereits Besuchter Link wird schwarz
A:hover {color:#ffffff } Färbt den Link beim Mouseover weiß
A:active {color:#CCCCCC} Färbt den Link beim Anklicken grau
text-decoration:none weitere Text Effekt wie z.b. ein Unterstrich,
indem Fall wurden keine zusätzlichen Optionen verwendet.

CSS einbinden
<link rel="stylesheet" href="style.css" type="text/css" />

Der Code wird bei einer HTML Datei zwischen eingefügt. Um die CSS Datei extern einlesen zu können muss im head Bereich folgender Code stehen